Ein Besuch in der Sauna oder im Dampfbad ist nicht nur der Gesundheit zuträglich, sondern dient auch der Körperpflege. Die Haut wird gereinigt und gepflegt – zur zusätzlichen Pflege dient unter anderem eine Massagebürste. Packen Sie Ihr Saunazubehör zusammen, sollte eine derartige Bürste nicht fehlen.

Die wohltuende und reinigende Behandlung mit der Massagebürste

saunazubehoer-massagebuersteEine Massagebürste besteht zumeist aus Holz und besitzt grobe Naturborsten. Massagebürsten für die Sauna erhalten Sie mit Stiel, damit Sie auch Ihren Rücken behandeln können, und ohne Stiel, teilweise auch mit abnehmbaren Griff. Die Massagebürste nutzen Sie nach dem Saunabad unter der Dusche. Ihre Haut ist nun verschwitzt, die Poren sind offen und aufnahmebereit für alle weiteren Behandlungen. Von der leicht feuchten Haut lassen sich alte Hautschuppen besonders einfach ablösen. Mit der Massagebürste reiben Sie in großen Kreisen über die Haut, reinigen sie damit gründlich. Zudem verbessert diese Art der Massage die Durchblutung der oberen Hautschichten, Ihre Haut erscheint rosig, frisch und sogar straffer.

Tipps für den Umgang mit Massagebürsten

Achten Sie bei der Bürstenmassage darauf, den Bürstenkopf immer in Richtung des natürlichen Blutflusses zu streichen – alles andere kann zu Kreislaufproblemen führen. Drücken Sie weder zu fest noch zu sanft auf, um die optimale Peeling-Wirkung zu genießen.

Massagebürsten bestehen aus robusten Hölzern oder aus Bambus und überstehen die Feuchtigkeit in der Dusche ohne Probleme. Die Borsten werden aus Sisal hergestellt, aus Rosshaar oder aus anderen Naturmaterialien. Je nach persönlicher Vorliebe können Sie weiche, mittlere oder harte Massagebürsten erwerben. Gönnen Sie Ihrer Haut dieses extra an Pflege. Sie werden merken, wie viel strahlender und jugendlicher Ihr Teint nach dem Saunagang und der Behandlung mit der Massagebürste aussieht.

Massagebürsten bei Amazon bestellen