Die Blockhaussauna ist der Klassiker unter den Saunaarten. Als Massivholzsauna wird sie in der Regel aus Holzbohlen gebaut, eben in der typischen Form eines Blockhauses. Wer vom Saunagenuss zuhause träumt, kann sich eine eigene Blockhaussauna in den Garten bauen, sofern der nötige Platz vorhanden ist. Die private Blockhaussauna ist in dieser Form in allen Regionen anzutreffen, in denen die klassische Sauna ohne Dampfbad geschätzt wird, etwa in Finnland, Russland oder Kanada. Auch viele öffentliche Bäderbetriebe bieten einen wahren Saunapark mit mehreren Blockhaussaunen an.

Eine Sauna in Form eines Blockhauses

SAMSUNGDie Blockhaussauna sieht aus wie die typische kleine Blockhütte. Der Grundriss ist rechteckig, oft quadratisch, die Dachformen variieren. Beliebt ist das charakteristische Spitzdach, man findet aber auch Blockhaussaunen mit Flachdächern oder abgeschrägten Dächern. Auch die Innenausstattung kann variieren. Was natürlich nicht fehlen darf, ist der Saunaofen, der die Sauna auf die nötige Betriebstemperatur zwischen 80 und 100 Grad bringt. Wie die Holzbänke gestaltet werden, wie viele Sitzplätze es gibt, ob die Bänke in einer oder in zwei Reihen angeordnet werden und wie groß die Sauna ausfällt – das alles kann der Sauna-Bauherr allerdings individuell entscheiden. Die Blockhaussauna wird oft als Bausatz angeboten, daneben gibt es Fachbetriebe, die die ganz persönlichen Vorstellungen der Saunaliebhaber umsetzen.

Die Vorteile der Blockhaussauna

Gebaut wird eine hochwertige Blockhaussauna aus dicken Blockbalken. Diese bilden sowohl die Wand- als auch die Deckenelemente. Die Holzbalken werden genau ineinandergefügt, ohne zusätzliche Baumaterialien oder gar Folien zur künstlichen Isolierung. Welche Vorteile hat die Blockhaussauna in Massivholz-Bauweise nun gegenüber anderen Sauna Arten?

  • Es werden nur natürliche Baumaterialien verwendet. Die Blockhaussauna aus Holz ist daher besonders ökologisch.
  • Das Holz nimmt die Saunawärme auf und strahlt diese wieder ab. Eine künstliche Isolierschicht wie bei der Sauna in Elementbauweise ist nicht notwendig.
  • Dennoch heizt sich das Holz nicht zu stark auf, die Oberflächentemperatur ist geringer; die Wärme wird besonders sanft wieder abgegeben, was viele Saunagänger als angenehmer empfinden.
  • Das natürliche Holz verströmt zudem den ganz klassischen Saunaduft, den viele Saunafreunde so schätzen.

Die Bockhaussauna ist keine ganz preiswerte Wahl für das persönliche Saunavergnügen – dafür ist sie eine langlebige Entscheidung, an der die ganze Familie Freude haben wird. Nicht umsonst wird die Sauna in Form eines kleinen Blockhauses in vielen Regionen mit klassischer Saunakultur so sehr geschätzt.